Pflegezentren

Burgfelderhof

Aktuelle Informationen zum Coronavirus

Ab Mittwoch, 24. November und bis vorerst 31. Januar 2022, gilt die Zertifikats- und Maskenpflicht für Besucherinnen und Besucher in allen Wohn- und Pflegezentren des BSB.
Der Zutritt ins Pflegezentrum und/oder Restaurant ist nur noch mit Zertifikat oder kantonale Testbescheinigung möglich.

Bitte weisen Sie am Empfang bei jedem Besuch das Zertifikat (geimpft, genesen, getestet) oder die kantonale Testbescheinigung (Antigen-Schnelltest) mit einem gültigen Ausweisdokument (z.B. ID) vor.

Individualität und moderne Standards

Lichtdurchflutete Räume, ein grosszügig gestalteter Innenhof, offene und helle Begegnungszonen sowie Nischen für ruhige Momente zeichnen das Pflegezentrum Burgfelderhof aus. 113 Bewohnerinnen und Bewohnern finden hier ein modernes und komfortables Zuhause mitten im Grünen. Die schöne parkähnliche Umgebung mit Voliere und Tiergehegen machen den Burgfelderhof zur Oase in unmittelbarer Nähe zur Stadt.

Die Wohn- und Lebensqualität der älteren Menschen stehen bei uns im Vordergrund. Unser professionell ausgebildetes und geschultes Personal betreut und pflegt die Bewohnenden rund um die Uhr, entsprechend ihren individuellen Bedürfnissen und Wünschen. Dabei achten wir auf einen liebevollen, einfühlsamen Umgang. Die Bewohnerinnen und Bewohner sollen sich im Burgfelderhof wohl, geborgen und sicher betreut fühlen.

Vorteile auf einen Blick

  • Helles, stadtnahes Haus im Grünen
  • Mitbestimmen der Tagesstruktur
  • Moderne Pflege- und Betreuungskonzepte
  • Freie Arztwahl und Betreuung rund um die Uhr
  • Tägliche, abwechslungsreiche Alltagsgestaltung und Aktivierung

Vereinbaren Sie einen Besichtigungstermin

Vereinbaren Sie einen Termin und kommen Sie zur unverbindlichen Besichtigung vorbei.
Wir nehmen uns gerne Zeit für Sie.

Administration / Zentrale
Telefon +41 61 279 81 81
burgfelderhof@bsb.ch

 

Professionell und herzlich betreut

Die grosszügig geschnittenen Zimmer lassen Raum für Ihre persönliche Einrichtung
Moderne, grosszügige Zimmer

Das Pflegezentrum Burgfelderhof ist nach dem neusten Stand des behindertengerechten Bauens und nach aktuellen Minergiestandards gebaut. Sämtliche Wohnbereiche verfügen über einen eigenen Essbereich mit kleiner Küche sowie diverse Aufenthaltszonen für das gemeinschaftliche Beisammensein.

Jedes der 113 Einzelzimmer verfügt über Dusche und WC. Die Zimmer sind grosszügig gestaltet und nach aussen orientiert, mit Balkon oder bodentiefem Fenster mit Geländer, sodass viel Sonnenlicht die Zimmer durchfluten kann.

Das eigene Bad bietet zusätzlichen Komfort
Fit bleiben und ins Grüne blicken
Wohnbereich für hohen Pflegebedarf

Der Burgfelderhof verfügt über einen eigenen Wohnbereich für Erwachsene, die aufgrund einer Krankheit oder eines Unfalls dauerhaft intensive pflegetherapeutische und medizinaltechnische Unterstützung benötigen.

Diesen schwerstpflegebedürftigen Personen ermöglichen wir eine dauerhafte Wohnmöglichkeit mit umfassender Pflege und adäquater Rehabilitation. Ziel ist die bestmögliche Lebensqualität mit autonomen Aktivitäten und sozialer Teilhabe.

Pflegepersonal rum um die Uhr
Persönliche Bezugsperson für jeden Bewohnenden
Professionelle Betreuung

Unsere Mitarbeitenden begleiten und betreuen die Bewohnerinnen und Bewohner mit ihren individuellen Bedürfnissen und Tagesstrukturen durch den Tag. Mit grossem Engagement setzt unser Team alles daran, dass sich die ihnen anvertrauten Menschen wohl und sicher fühlen. Dazu gehört auch, dass jede Bewohnerin und jeder Bewohner eine persönliche Bezugsperson hat. Durch diese sogenannte Bezugspersonenpflege können wir Vertrauen aufbauen und auf persönliche Bedürfnisse gezielter eingehen.

Auch der Erhalt körperlicher Selbständigkeit ist wichtig: Tägliches Mobilisieren, Gehtraining und Übungen in Bewegungsgruppen helfen, die motorischen Fähigkeiten beizubehalten. Externe Fachleute wie Physiotherapeuten und Konsiliarpsychiater komplettieren unser umfangreiches Betreuungsangebot.

Aktive Alltagsgestaltung

Ihren Tagesablauf bestimmen die Bewohnerinnen und Bewohner selbst oder gestalten diesen zumindest mit. Dabei suchen sie sich aus einem vielseitigen Angebot Aktivitäten aus, die ihnen zusagen. Das bringt Abwechslung in den Tagesablauf, fördert zwischenmenschliche Kontakte hält die Bewohnerinnen und Bewohner geistig und körperlich beweglich.

Spaziergänge in der Grünanlage vom Burgfelderhof
Individuelle Ernährnungsprogramme
Essen und Trinken

Unser Küchenteam kreiert feine, saisongerechte und abwechslungsreiche Menüs, auf die sich unsere Bewohnenden jeden Tag freuen. Wir kochen nach dem Prinzip einer leichten Vollkost und gehen auch auf individuelle Ernährungsprogramme ein.

Jeder Wohnbereich im Burgfelderhof verfügt über seinen eigenen Speiseraum. So finden Genuss und Zusammensein bei Tisch in einer vertrauten Gruppe statt. Es steht den Bewohnerinnen und Bewohnern frei, beim Vorbereiten und Abräumen der Tische oder beim Abwasch mitzuhelfen. Das ist auch ein Stück Alltagsgestaltung und stärkt das familiäre Miteinander.

Zimmer für Entlastungsaufenthalte

Um pflegende Angehörige zu entlasten, zum Probewohnen oder zur Überbrückung bis eine längerfristige Betreuungslösung gefunden ist, gibt es freie Zimmer für einen befristeten Aufenthalt.

zum Entlastungsaufenthalt

Individuelle und professionelle Betreuung und Pflege rund um die Uhr

Restaurant «Rendez-Vous»

Beliebter Treffpunkt für Bewohnerinnen, Bewohner, Gäste sowie Anwohner aus dem Quartier ist das Restaurant "Rendez-Vous" im Parterre. Ein Ort für Begegnungen und kulinarische Freuden. In den Sommermonaten laden die Terrasse im schattigen Innenhof oder die Tische entlang des belebten Spazierwegs zum Verweilen ein.


Öffnungszeiten:

Montag bis Freitag
9 bis 10:30 Uhr und 12 bis 17 Uhr

Samstag und Sonntag
14 bis 17 Uhr

Gemütliches Verweilen im Innenhof

Körperliches Wohlbefinden

Unsere Bewohnerinnen und Bewohnern können direkt im Haus zum Coiffeur und zur Podologie.

Beim Besuch im hauseigenen Coiffeursalon

Ruhige Lage nahe der Stadt

Pflegezentrum Burgfelderhof
Im Burgfelderhof 30
Postfach
4002 Basel

« Meiner Schwester Lilly ist der Einzug ins Pflegezentrum dank des Teams und den modernen Räumlichkeiten vom Burgfelderhof nicht schwergefallen. Sie ist in ihrem neuen Zuhause angekommen und fühlt sich wie bei einem «6er im Lotto».

Othmar Gschwind, Bruder von Bewohnerin Pflegezentrum Burgfelderhof
/dam/jcr:e38478f4-cfd5-4725-8c00-3dfbace287dc/210921_BSB_Burgfelderhof_Othmar_Lilly_Gschwind_808x480px.jpg

« Die Mitarbeitenden der Aktivierung begegnen den Bewohnenden mit viel Empathie und Achtsamkeit. Die Programme sind abwechslungsreich und interessant. Meine Mutter Lina Keller nimmt sehr gerne am Aktivierungsprogramm teil. Die Kurse Fit mit Musik, Hirntraining und Jassen gefallen ihr besonders gut.

Gabriela Keller, Tochter von Bewohnerin Pflegezentrum Burgfelderhof
/dam/jcr:d0a77088-3af3-4966-9017-cc19fae661a6/BSB_burgfelderhof_Lina_Garbriela_Keller_Testimonial_808x480px%20Kopie.jpg

Wir helfen auch beim Umzug

Zügeln Sie ganz entspannt. Mit dem sachverständigen Team des BSB Facility Service unterstützen wir Sie gerne beim Umzug in Ihr neues Heim. Wir beraten Sie individuell und kümmern uns um einen reibungslosen Transport von Mobiliar und Hausrat. Auch Endreinigungen und fachgerechtes Recycling sind Teil unseres Angebots.

Wir sind für Sie da.

Kontaktieren Sie uns, wenn Sie Fragen haben oder einen Termin vereinbaren möchten.

Bürgerspital Basel
Pflegezentrum Burgfelderhof
Im Burgfelderhof 30
Postfach
4002 Basel
Schweiz

Administration / Zentrale
Telefon +41 61 279 81 81
burgfelderhof@bsb.ch

Franziska Reinhard
Leiterin Pflegezentrum a.i.
Leiterin Hotellerie a.i.
Telefon +41 61 326 74 69 
franziska.reinhard@bsb.ch
 
Weitere Ansprechpartner:
Ursula Laule
Leiterin Betreuung und Pflege
Telefon +41 61 279 83 20
ursula.laule@bsb.ch
 

Anmeldung und Finanzierung

Zentrale Anmeldung

Die Anmeldung für Einwohnerinnen und Einwohner der Stadt Basel erfolgt zentral über das Gesundheitsdepartement Basel-Stadt.

Gesundheitsdepartement BS
Abteilung Langzeitpflege
Malzgasse 30, Postfach 2048
4001 Basel
Telefon +41 61 205 32 52

sekretariat.alp@bs.ch
www.gesundheitsversorgung.bs.ch

Kosten

Die Kosten setzen sich aus zwei Teilen zusammen: den Kosten für Aufenthalt und Betreuung sowie den eigentlichen Pflegekosten. Erstere müssen grundsätzlich aus eigenen Mitteln finanziert werden. Übersteigen die Kosten die Möglichkeiten, können Ergänzungsleistungen zur AHV/IV beantragt werden.

Die Pflegekosten richten sich nach dem Pflegebedarf. Es werden zwölf Pflegestufen unterschieden. Die Bewohnerinnen und Bewohner bezahlen nur den gesetzlich festgelegten Maximalbetrag pro Tag (2021: max. CHF 23.00). Der Rest wird von den Krankenkassen und vom Kanton finanziert.

Ergänzende Informationen zu Finanzierung und administrativer Unterstützung finden Sie auch bei: CURAVIVA Basel-Stadt, dem Verband der Basler Alters- und Pflegeheime sowie dem Verein Altershilfe der Stadt Basel.

www.curaviva-bs.ch
www.altershilfe.ch