Wohnen während IV-Massnahmen

Wohnhaus Gustav Wenk

Individuelle Massnahmen- und Entwicklungsplanung

In unmittelbarer Nähe zu den Betrieben des BSB – dem Arbeitsplatz vieler Bewohnerinnen und Bewohner – liegt das Wohnhaus Gustav Wenk. Das Haus mit grossem Garten ist das ganze Jahr hindurch geöffnet und bietet Platz für 12 junge Frauen und Männer.

Im Auftrag der Jugendanwaltschaft, der Invalidenversicherung oder anderer Zuweisenden absolvieren sie eine berufliche Abklärung oder Ausbildung und benötigen einen relativ intensiven Betreuungsrahmen.

Unser Wohnhaus

  • Wohnhaus für junge Erwachsene in beruflichen Massnahmen
  • Gute Lage nahe den BSB-Betrieben
  • Gute Verkehrsanbindung
  • Intensiver Betreuungsrahmen
  • Gemeinschaftlich: Wohnküche, Ess- und Wohnraum
  • Schnupperaufenthalte möglich
  • Hobby- und Freizeitraum
  • Grosser Garten
  • Rollstuhlgängig

Professionelle individuelle Begleitung / Grundlagen der persönlichen Selbstständigkeit

Zusammenleben

12 Jugendliche finden im Wohnhaus Gustav Wenk während ihrer beruflichen Abklärung oder Ausbildung ein vorübergehendes Zuhause mit intensivem Betreuungsrahmen.

Die Einzelzimmer der Bewohnerinnen und Bewohner sind hell und grossräumig. In zwei Zimmern steht je ein räumlich abgetrenntes zweites Bett für eine Nutzung als Doppelzimmer. 

Eine grosse Wohnküche und ein gemeinsamer Wohn­- und Essbereich sind im Erdgeschoss eingerichtet. Auch die Büros des Betreuungsteams und das Pikettzimmer für den Nachtdienst befinden sich hier. Vom Erdgeschoss gelangen die Bewohnerinnen und Bewohner direkt in den Garten mit Sitzplatz, Grillstelle, Tischtennis und einer grossen Grünfläche.


Helle, moderne Einzelzimmer

Intensive Unterstützung

Unser Team besteht aus sozialpädagogisch und agogisch ausgebildeten Mitarbeitenden, die auch über Erfahrung mit delinquenten Jugendlichen sowie in der Psychiatrie verfügen. Sie begleiten die Bewohnerinnen und Bewohner während ihres Aufenthalts und unterstützen sie auf dem Weg zum erfolgreichen Abschluss ihrer beruflichen Massnahme.

Die Betreuung ist rund um die Uhr gewährleistet. Wir arbeiten nach einem individuellen Massnahmen- und Entwicklungsplan, um mit jeder und jedem Einzelnen Teilziele festzulegen und zu erreichen. Durch die enge, transparente Zusammenarbeit zwischen Jugendlichen und Betreuungsteam können wir auf die spezifischen Bedürfnisse und den Entwicklungsstand des jungen Menschen eingehen. So fördern wir Selbstständigkeit und Autonomie.

Je nach ihren Fähigkeiten können die jungen Erwachsenen auch in ein anderes Wohnhaus oder in eine Trainingswohnung wechseln, wo sie die erlernte Selbstständigkeit weiter üben und steigern können.

Schwerpunkte der Betreuungsarbeit sind:

  • Intensive Begleitung während der Phase der beruflichen Orientierung und Ausbildung
  • Pädagogische Arbeit nach dem Prozessmodell "Kooperative Prozessgestaltung" KPG
  • Arbeiten mit der "Individuelle Massnahmen- und Entwicklungsplanung" (IMEP)
  • Eigenständigkeit erlernen und alltägliche Aufgaben im Wohnbereich erledigen
  • Förderung einer respektvollen und sozialen Grundhaltung

Freizeit

Für sich alleine oder gemeinsam in Gruppen nutzen die Bewohnerinnen und Bewohner Freizeitangebote des Wohnhauses sowie das vielfältige Sport­- und Kulturangebot der Stadt.
Der Hobby- und Freizeitraum im Wohnhaus bietet zudem Platz, die eigene Kreativität zu entfalten und Ausgleich zu finden.

Säen, pflegen und ernten

Gut erreichbar nahe der BSB-Betriebe

Wohnhaus Gustav Wenk
Gustav Wenk-Strasse 34
4056 Basel

Wir sind für Sie da.

Kontaktieren Sie uns. Gerne beantworten wir Ihre Fragen zum Angebot.

Bürgerspital Basel
Wohnhaus Gustav Wenk
Gustav Wenk-Strasse 34
4056 Basel
Schweiz

Administration / Zentrale
Telefon +41 61 322 13 06
gustav-wenk@bsb.ch

Claudia Nann
Leiterin Wohnhaus
Telefon +41 61 322 13 06
claudia.nann@bsb.ch