Medienmitteilung    
Sperrfrist: 28. August 2020, 10 Uhr
Basel, 28. August 2020

 

Bürgerspital Basel wird zu BSB
 

Das Bürgerspital Basel erneuert sein gesamtes Erscheinungsbild und tritt neu mit der Marke BSB auf. Dieser Schritt bringt die Entwicklung vom Spital zum zeitgemässen sozialen Unternehmen zum Ausdruck.

Das BSB setzt sich für die Basler Bevölkerung ein. Heute fokussiert sich das BSB auf zwei Haupttätigkeiten: Zum einen bietet es Menschen im Alter selbstbestimmtes Wohnen mit professionellem Service und umfassender Pflege nach höchsten Standards. Zum anderen begleitet es Menschen mit Behinderung und sorgt für deren berufliche und gesellschaftliche Integration. Der Schwerpunkt liegt seit einiger Zeit nicht mehr im medizinischen Bereich, insbesondere seit das BSB das letzte Element aufgegeben hat, durch welches die Öffentlichkeit das BSB noch als «Spital» wahrnehmen konnte. Im April 2019 wurde der Betrieb der Reha Chrischona an die Universitäre Altersmedizin Felix Platter übergeben.
 

Schärfung des Leistungsangebots

Das Bürgerspital hat seine Dienstleistungen in seiner über 750-jährigen Geschichte stets an den wandelnden Bedürfnissen der Gesellschaft ausgerichtet. Mit dem neuen Markenauftritt will das BSB seine Positionierung als zeitgemässes soziales Unternehmen ausbauen und schärfen. Das neue Logo in frischem Blau bringt das vielseitige und durchgängige Leistungsangebot für Menschen im Alter und Menschen mit Behinderung unmittelbar zum Ausdruck.

Beat Ammann, Direktor BSB, betont: «Die neue Marke BSB steht für ein facettenreiches soziales Unternehmen. Sie umfasst unsere vier Markenwerte: Verantwortung für Menschen, Freude an der Leistung, Vielfalt als Stärke und Offenheit für Neues. Das neue Logo sowie die visuellen Gestaltungselemente stehen für unseren erklärten Willen zur Transformation zu einem modernen Dienstleister, der sich immer wieder im Einklang mit den Anliegen der Menschen wandelt und dabei seinen historisch gewachsenen Stärken treu bleibt.»

Regierungsrat Dr. Lukas Engelberger erklärt: «Das BSB verändert sich seit über 750 Jahren. Ursprünglich mit der Fürsorge für Kranke und Betagte beauftragt, richtet es sich stets an den Bedürfnissen der Gesellschaft aus und hat neue Angebote geschaffen, beispielsweise vor Kurzem das Wohnen mit Service Angebot für ältere Menschen. Dass das BSB den Unternehmensauftritt nach seinen aktuellen Kernaufgaben ausrichtet, ist die logische Konsequenz.» 

Regierungsrat Christoph Brutschin stellt fest: «Das BSB setzt sich für eine zeitgemässe Begleitung und Integration von Menschen mit Behinderung ein und ist für uns ein geschätzter Partner. Wir wünschen dem Unternehmen deshalb viel Erfolg mit der neuen Marke.»
 

Einführung in den kommenden Wochen

Die Einführung der neuen Marke erfolgt sukzessive in den kommenden Wochen. Die Mehrheit der Betriebe mit angepassten Arbeitsplätzen führt künftig den Namen BSB prominent im Namen, z.B. BSB Schreinerei. Die fünf Pflegezentren, die sechs Wohnhäuser für begleitetes Wohnen sowie die vier Standorte, die Wohnen mit Service anbieten, behalten ihre Standortnamen, sind jedoch durch eine Absenderzeile klar erkennbar mit dem BSB verbunden (z.B. «Zum Lamm – BSB Pflegezentrum»).
 

Das BSB

Das BSB ist ein über die Stadt hinaus anerkanntes soziales Unternehmen, das zur Bürgergemeinde Basel gehört. Es setzt sich seit über 750 Jahren für die Basler Bevölkerung ein. Heute begleitet und integriert das BSB rund 700 Menschen mit Behinderung und bietet gleichzeitig über 600 älteren Menschen selbstbestimmtes Wohnen mit Service und umfassende Pflege nach höchsten Standards.
 

Das neue BSB-Design

Weiterführende Angaben zum neuen Markenauftritt des BSB finden Sie auf unserer Website (www.bsb.ch) und speziell unter Medieninformation (www.bsb.ch/Ueber-uns/Medien.ch).

Kontakt für Medienanfragen

Beat Ammann
Telefon +41 61 326 74 36
28. August 2020, von 13 bis 15:30 Uhr
catherine.hof@bsb.ch

 

pdf