Basel, 11. Dezember 2018
Medienmitteilung Bürgerspital Basel


Sanierung Alterszentrum zum Lamm und Nutzung des Standortes Chrischona als Rochadehaus


Das Alterszentrum zum Lamm mit einem Angebot von 65 Pflegeplätzen ist in die Jahre
gekommen. Durch die geplante umfassende Sanierung wird eine nachhaltige, betriebssichere
Unterbringung und Betreuung von betagten Menschen für die nächsten 20 Jahre sichergestellt.
Während der intensiven Bauphase ist ein Verbleib in der Liegenschaft nicht zumutbar. Der
Standort Bettingen (ehemals Reha Chrischona) dient deshalb vorübergehend als
Rochadehaus.

Mit dem heutigen Beschluss genehmigte der Bürgergemeinderat die Investition für den Umbau im
Alterszentrum zum Lamm in Basel in der Höhe von CHF 12 Mio.

Im Rahmen der Sanierung werden zirka 85 % des heutigen Gebäudebestands umgebaut und zirka15 % komplett neu gebaut.  Die Zimmer und Türbreiten werden vergrössert. Die lichtdurchfluteten Zimmer verfügen neu über eigene Nasszellen mit Dusche, WC und Lavabo. Zudem werden wohnliche und attraktive Gemeinschaftsräume geschaffen sowie das gesamte Haus mit moderner IT-Technik ausgestattet.

Nach Beendigung der Sanierung stehen dem Alterszentrum zum Lamm 64 Betten in 48 Einzel- und 8
Doppelzimmern (total 56 Zimmer) sowie die Möglichkeit des neuen Angebots «Wohnen mit Service» mit 3 Wohnungen zur Verfügung.

Während der umfangreichen baulichen Eingriffe ist ein Verbleib in der Liegenschaft für die
Bewohnerinnen, Bewohner und Mitarbeitenden nicht zumutbar. Der Betrieb des Alterszentrums muss
daher während der Bauzeit ausgelagert werden.

Nutzung des Standorts Bettingen als Rochadehaus

Das Bürgerspital Basel hat beschlossen, die Chance des im Frühjahr 2019 freiwerdenden Standortes
Bettingen (vormals Reha Chrischona) zu ergreifen und die Reha Chrischona als Rochadehaus zu
nutzen. Die Rochadezeit für das Alterszentrum zum Lamm ist zeitlich auf zirka ein Jahr begrenzt, von
August 2019 bis September 2020.
Das bestehende Leistungsangebot des Alterszentrums zum Lamm, namentlich die offene
Psychogeriatrische Abteilung und Langzeitpflege, wird weitergeführt. Es ist das erklärte Ziel, dass die
Bewohnerinnen und Bewohner weiterhin von den ihnen vertrauten Fach- und Pflegemitarbeitenden
gepflegt und betreut werden. Tages- und Arbeitsabläufe bleiben, wenn immer möglich, unverändert.
Der Bereich Alltagsgestaltung und Aktivierung passt das Angebot situativ an die Bedürfnisse der
Bewohnerinnen und Bewohner an, z.B. durch Einbezug der ländlichen Umgebung oder organisierten
Ausflügen in die Stadt. Für Besucher steht die Cafeteria mit einem vielfältigen Angebot zur Verfügung.
Zusätzlich zum bestehenden ÖV-Netz wird an den Randzeiten und am Wochenende ein Shuttle-Bus
eingesetzt, sodass Gäste und Mitarbeitende eine möglichst direkte Anbindung zur Chrischona und
zurück in die Stadt haben.
Der Umzug zurück in das sanierte Alterszentrum zum Lamm erfolgt voraussichtlich im
September 2020.



Bürgerspital Basel

Das Bürgerspital Basel ist über die Stadt hinaus ein anerkanntes sozial-medizinisches
Unternehmen, das zur Bürgergemeinde der Stadt Basel gehört. Mit der Betreuung von betagten
Menschen, der Begleitung und beruflichen Integration von Menschen mit einer Behinderung sowie der
medizinischen Rehabilitation erfüllt es Aufgaben, die in der heutigen Gesellschaft noch mehr an
Bedeutung gewinnen.

Kontakt für Medienanfragen

Bürgerspital Basel
Beat Ammann, Direktor
Friedrich Miescher-Strasse 30, CH-4002 Basel
Tel. 061 326 74 37
b.ammann@buespi.ch

 

pdf