Ausbildungen

Wir begleiten Sie in die Berufswelt

Im BSB können Menschen, die sich in IV-Massnahmen befinden, einen Beruf erlernen und einen Abschluss erwerben. Während der Lehrzeit werden die Lernenden von sozialpädagogisch und agogisch ausgebildeten Mitarbeitenden sowie Psychologinnen und Psychologen unterstützt.

Als Leitbetrieb im Lehrverbund offerieren wir in unseren Dienstleistungs- und Produktionsbetrieben Ausbildungen in einer Vielzahl an Berufsfeldern. Das Anspruchsniveau richtet sich nach den individuellen Möglichkeiten des Einzelnen und reicht von eidgenössisch anerkannten Berufslehren über Anlehren bis zu rein praktischen, unternehmensinternen Lehrgängen.

Die passende Ausbildung

Eine breite Palette an Branchen und Abschlüssen

Beim BSB können Sie in vielen Berufen unterschiedlicher Fachbereiche eine Ausbildung absolvieren. Insgesamt sind dies über 60 Lehrgänge in 14 Berufsfeldern.

Die Infrastruktur unserer Betriebe entspricht modernen Standards und alle Arbeitsplätze sind barrierefrei gestaltet. Als Lernende oder Lernender sind Sie aktiv in die Dienstleistungs- und Produktionsprozesse eingebunden, arbeiten an realen Kundenaufträgen und werden dem Bildungsplan entsprechend gefördert. Gleichzeitig nehmen wir auf ihre gesundheitliche Situation Rücksicht und unterstützen Sie situativ und professionell.

Dank optimaler Rahmenbedingungen und unserer vertrauensbasierten Zusammenarbeit schliessen 98% unserer Lernenden ihre Berufsausbildung erfolgreich ab.

Zudem sind wir in der freien Wirtschaft mit Betrieben verschiedenster Branchen gut vernetzt und können Sie nach Ausbildungsabschluss bei der anschliessenden Stellensuche aktiv unterstützen.

Menschen in IV-Massnahmen bieten wir Ausbildungen mit unterschiedlichen Anforderungen an:
 
  • Ausbildungen mit Eidgenössischem Fähigkeitszeugnis EFZ
  • Ausbildung mit Eidgenössischem Berufsattest EBA
  • Ausbildung zur Hilfskraft
  • IV-Anlehre
  • Berufspraktische Ausbildung

Ausbildungen auf EFZ-Niveau sind anspruchsvoll und dauern, abhängig vom Beruf, drei bis vier Jahre. Bei einer zweijährigen EBA-Ausbildung sind die praktischen und schulischen Leistungsanforderungen gegenüber der Lehre mit EFZ weniger umfangreich.

Die Ausbildung zur Hilfskraft dauert zwei Jahre, ist keine eidgenössisch anerkannte Berufsausbildung, aber stark auf die persönlichen Fähigkeiten der Auszubildenden ausgerichtet.

Während einer Berufslehre mit EFZ- oder EBA-Abschluss besuchen die Jugendlichen die entsprechende Berufsschule. Bei Bedarf erhalten sie bei uns schulischen Förderunterricht in Mathematik und Deutsch.

Angehende Hilfskräfte des BSB besuchen keine Berufsschule: Hier steht das Erlernen der praktischen Fähigkeiten im Zentrum. So gehören zur Ausbildung auch Praktika in Betrieben im ersten Arbeitsmarkt.

Eine IV-Anlehre bereitet auf eine Tätigkeit an einem geschützten Arbeitsplatz vor. Die Ausbildungsdauer beträgt bis zu zwei Jahre und berücksichtigt das individuelle Tempo der Lernenden.

Wir wollen, dass die jungen Menschen ihr Ausbildungsziel erreichen. Dafür werden sie von uns breit gefördert und unterstützt: sowohl von ihrer Betreuungsperson der Berufsbildung als auch von qualifizierten Agoginnen und Agogen sowie Psychologinnen und Psychologen.

Unsere Ausbildungen im Überblick

Arbeitsbereiche
     
IV-Anlehre
(Dauer flexibel, meist 1 Jahr)
     
Grundbildung mit eidg.
Berufsattest EBA (2 Jahre)
Ausbildung zur Hilfskraft (2 Jahre)
     
Grundbildung mit eidg.
Fähigkeitszeugnis EFZ
(3 und 4 Jahre)
Coiffeursalon
 
 
 
Coiffeur/Coiffeuse EBA
Hilfskraft Coiffeur/Coiffeuse
 
Coiffeur/Coiffeuse EFZ (3 Jahre)
Detailhandel Textil
 
 
 
Detailhandelsassistent/-in Textil EBA
Hilfskraft Detailhandel
 
Detailhandelsfachmann/-frau Textil EFZ (3 Jahre)
Facility Services
 
Mitarbeiter/-in Hauswirtschaft
 
 
Hauswirtschaftspraktiker/-in EBA
Hilfskraft Hauswirtschaft
Hilfskraft Hotellerie
 
 
Fertigung und Technik
 
Mitarbeiter/-in Montage
 
Hilfskraft Schaltanlagenbau
 
 
Gärtnerei
 
Mitarbeiter/-in Gärtnerei Gartenunterhalt
Mitarbeiter/-in Gärtnerei Produktion
 
Gärtner/-in EBA Garten- und Landschaftsbau
Hilfskraft Gärtnerei (Gartenunterhalt)
 
 
Gastronomie
 
Mitarbeiter/-in Küche
Mitarbeiter/-in Service
 
Küchenangestellter/-e EBA
Hilfskraft Küche
Hilfskraft Gemeinschaftsverpflegung
Restaurationsangestellter/-e EBA
Hilfskraft Restauration
 
Koch/Köchin EFZ (3 Jahre)
Medien
 
Mitarbeiter/-in Medien
 
Printmedienpraktiker/-in EBA Bogendruck
Printmedienpraktiker/-in EBA Druckweiterverarbeitung
 
Polygraf/-in EFZ (4 Jahre)
Medientechnologe/-in EFZ Print (4 Jahre)
Medientechnologe/-in EFZ Printmediatechnik (4 Jahre)
Interactive Media-Designer/-in EFZ (4 Jahre)

Kaufmännischer Bereich

 
Mitarbeiter/-in Bürobereich
 
Büroassistent/-in EBA
 
Kaufmann/-frau EFZ, B-Profil oder E-Profil (3 Jahre)
Kreativwerkstatt
 
Mitarbeiter/-in Näherei
 
 
 
 
Landwirtschaft
 
Hofmitarbeiter/-in
 
 
 
 
Malerei
 
Mitarbeiter/-in Malerei
 
Malerpraktiker/-in EBA
Hilfskraft Malerei
 
Hilfskraft Malerei Maler/-in EFZ (3 Jahre)
Mechanik
 
 
 
Mechanikpraktiker/-in EBA
Hilfskraft Mechanik
Umschulung CNC-Maschine (1–2 Jahre)
 
Polymechaniker/-in EFZ, Niveau G und E (4 Jahre)
Produktionsmechaniker/-in EFZ (3 Jahre)
Mikrografie
 
Mitarbeiter/-in Mikrografie
 
Hilfskraft Scanning-Operator/-in
 
Fachmann/-frau Information und Dokumentation EFZ
(3 Jahre)
Schreinerei
 
Mitarbeiter/-in Schreinerei
 
Schreinerpraktiker/-in EBA
Hilfskraft Schreinerei
 
Schreiner/-in EFZ Fachrichtung Möbel/Innenausbau (4 Jahre)
Technischer Dienst
 
Mitarbeiter/-in Unterhalt
 
Unterhaltspraktiker/-in EBA
Hilfskraft Hauswartung
 
Fachmann/-frau Betriebsunterhalt EFZ (3 Jahre)
Hauswart/-in BP (2 Jahre)
Versandhandel
 
Mitarbeiter/-in Lager
 
Logistiker/-in EBA
Hilfskraft Logistik
 
Logistiker/-in EFZ (3 Jahre)

 

BP = Berufsprüfung
EBA= Eidgenössisches Berufsattest
EFZ = Eidgenössisches Fähigkeitszeugnis
Hilfskraft = praktische Ausbildung beim Bürgerspital Basel ohne Besuch der Berufsschule mit Fähigkeitsprüfung im Betrieb des BSB unter Aufsicht einer externen Fachperson.

 

Einen Überblick über alle Betriebe des BSB und die verfügbaren Eingliederungs- und Ausbildungsplätze finden Sie hier:

weiter zu den BSB-Betrieben

Mittwochsführung

Jeweils am ersten Mittwoch des Monats führen wir Sie durch die Handwerks- und Dienstleistungsbetriebe des BSB. Hier können Sie die verschiedenen Arbeitsplätze näher kennenlernen. Im Anschluss nehmen wir uns Zeit, Ihnen weitere Fragen zu beantworten.

Unser Standort am Hauptsitz des BSB

 

Bürgerspital Basel
Berufliche Integration
Friedrich Miescher-Strasse 30
Postfach
4002 Basel

Wir sind für Sie da.

Kontaktieren Sie uns bei allgemeinen Fragen oder zur Terminvereinbarung.
Bürgerspital Basel
Berufliche Integration
Friedrich Miescher-Strasse 30
Postfach
4002 Basel
Schweiz
Maja Bausch
Leiterin Sekretariat Berufliche Integration
 
Weiterer Ansprechpartner:
Sekretariat Berufliche Integration
Telefon +41 61 326 72 19